Menü

ZWEI IN EINS

FBB Group, Expopharm Düsseldorf

Expopharm Farbtafeln beider Aussteller

40 qm Konzept und Umsetzung eines zweigeteilten Stands

Maison Berger und Durance teilten sich diesen Stand auf der Expopharm. Die Herausforderung bestand darin, dass beide Aussteller die ungefär gleiche Fläche und Gewichtung erhalten sollten.

Es wurden halbhohe Wände verwendet, um den Stand in zwei Abschnitte zu teilen, ohne die Sicht vom Hauptgang auf den hinteren Bereich von Maison Berger zu behindern. Durch die schräge Platzierung dieser Trennwand erhielt der hintere Bereich einen größeren Zugang zum Gang.

Die visuelle Teilung erstreckt sich über den Boden und die Wandfarbe, um die beiden Bereiche optisch zu trennen, während die Lücke in der Trennwand den einfachen Zugang von einem Bereich in den anderen ermöglicht.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, dem Personal Stauraum zu bieten und die Kabelführung ohne Kabine auf dem Stand zu verstecken. Dies wurde gelöst, indem die Trennwand um einen dreieckigen Wandabschnitt erweitert wurde und zwei versteckte Zugangstüren zum Stromkasten und einem Ablagefach innerhalb dieser Wand eingebaut wurden. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Schaffung von zusätzlichem auf die Gänge gerichtetem Wandbereich für beide Aussteller.Maison Berger und Durance teilten sich diesen Stand auf der Expopharm.
Die Herausforderung bestand darin, dass beide Aussteller die ungefär gleiche Fläche und Gewichtung erhalten sollten.

Es wurden halbhohe Wände verwendet, um den Stand in zwei Abschnitte zu teilen, ohne die Sicht vom Hauptgang auf den hinteren Bereich von Maison Berger zu behindern. Durch die schräge Platzierung dieser Trennwand erhielt der hintere Bereich einen größeren Zugang zum Gang.

Die visuelle Teilung erstreckt sich über den Boden und die Wandfarbe, um die beiden Bereiche optisch zu trennen, während die Lücke in der Trennwand den einfachen Zugang von einem Bereich in den anderen ermöglicht.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, dem Personal Stauraum zu bieten und die Kabelführung ohne Kabine auf dem Stand zu verstecken. Dies wurde gelöst, indem die Trennwand um einen dreieckigen Wandabschnitt erweitert wurde und zwei versteckte Zugangstüren zum Stromkasten und einem Ablagefach innerhalb dieser Wand eingebaut wurden. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Schaffung von zusätzlichem auf die Gänge gerichtetem Wandbereich für beide Aussteller.

Draufsicht auf den Messestand bei dem man die Teilung sehr gut sieht
Dreiviertelansicht des zweigeteilten Messestands
Zwei Blickwinkel auf den Bereich von Maison Berger
Sicht auf die Ausstellungsfläche von Durance und den Durchgang zum Maison Berger Bereich
Sicht aus dem seitlichen Gang
Dreiviertelansicht eines Standrenderings
Sicht vom Hauptgang
Alternative Standlayouts aus der Konzeptphase
top